• Datenschutz

Datenschutz

Der Schutz deiner Daten ist uns sehr wichtig. Einer unserer Grundwerte lautet, „ein guter Mensch zu sein“, und dies gilt für alles, was wir tun, einschließlich der Art und Weise, wie wir mit deinen Daten umgehen. Wir wissen es zu schätzen, dass du uns deine Daten anvertraust, und wir sind uns der großen Verantwortung bewusst, die wir für den Schutz dieser Daten tragen.

Wie wir deine Privatsphäre respektieren

  • Du hast die Kontrolle – Als Nutzer kannst du deine Daten in deinen Kontoeinstellungen löschen oder herunterladen und andere Datenschutzanfragen (z. B. zum Zugriff auf deine Daten) unter privacy@canva.com stellen. Wir halten uns an die Gesetze, die eine Zustimmung für Marketing und Tracking vorschreiben, und bieten die Möglichkeit, sich dagegen zu entscheiden.
  • Strenge interne Richtlinien – zur Behandlung, Sicherung und Aufbewahrung von Nutzerdaten und der Reaktion auf Vorfälle. Wir führen außerdem aktuelle Aufzeichnungen über unsere Datenverarbeitungstätigkeiten und Datenflüsse.
  • Schutzklauseln für Auslandsüberweisungen – Wenn Canva deine Daten an einen anderen Ort als deinen Wohnort überträgt (insbesondere wenn dort weniger strenge Datenschutzgesetze gelten), stellen wir sicher, dass angemessene technische, organisatorische und vertragliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden.
  • Transparenz in Bezug auf Daten und Datenschutz – In unserer Datenschutzerklärung legen wir offen dar, wie wir deine Daten verwenden. Wir erstellen außerdem regelmäßig Transparenzberichte zu Anfragen, die wir von Regierungsbehörden zum Zugriff auf Benutzerkontodaten erhalten.
  • Datenschutz-Folgenabschätzungen – Wir praktizieren „Privacy by Design“, wobei neue Produkte und Projekte, die ein Datenschutzrisiko darstellen, auf etwaige Auswirkungen geprüft werden.

Häufig gestellte Fragen - Datenschutz

Canva speichert deine Daten in den Vereinigten Staaten.

Canva ist ein globales Unternehmen mit Mitarbeitern auf der ganzen Welt. Die Daten werden von Canva-Gruppenmitgliedern in Australien, Neuseeland, den Philippinen, dem Vereinigten Königreich, Singapur, Europa und den Vereinigten Staaten gemäß unserer gruppeninternen Datentransfervereinbarung verarbeitet.

Wir arbeiten mit einer Reihe weltweit anerkannter Dienstleister zusammen, die uns bei der Bereitstellung von Canva unterstützen. Wir verlangen von ihnen den Abschluss von Datenverarbeitungsvereinbarungen mit Canva.

Diese Vereinbarungen wurden so konzipiert, dass sie den Datenschutzgesetzen entsprechen, die die Daten unserer Nutzer auf der ganzen Welt schützen. Für unsere Nutzer in Europa und im Vereinigten Königreich umfassen sie die EU-Standardvertragsklauseln(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) und den UK-Zusatz zur internationalen Datenübermittlung(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet). Darüber hinaus führen wir bei Anbietern, die personenbezogene Daten aus Europa und dem Vereinigten Königreich erhalten, Transferfolgenabschätzungen durch, um neben der Due Diligence in Sachen Sicherheit auch technische und organisatorische Maßnahmen zu bewerten.

Ja. Wir verfügen über ein Team von Spezialisten in Australien, den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich, China und den Philippinen sowie über ein Netzwerk von Beratern auf der ganzen Welt, deren Aufgabe es ist, sicherzustellen, dass wir eine sichere und vertrauenswürdige Plattform aufbauen.

Für deine Entwürfe verwenden wir standardmäßig unsere höchste Datenschutzeinstellung. Das bedeutet, dass nur Personen, die zu einem Entwurf hinzugefügt wurden, darauf zugreifen können; wer nicht hinzugefügt wurde, muss den Zugriff beantragen.

Du kannst den Datenschutz für deine Entwürfe aktualisieren, so dass jeder, der den Link hat, darauf zugreifen kann. Alternativ kannst du einen Nur-Ansicht-Link verwenden. Damit kann jeder im Internet, der den Link oder die URL hat, auf deinen Entwurf zugreifen. Da Links von Empfängern weitergeleitet oder ins Internet gestellt werden können, solltest du darauf achten, keine vertraulichen Informationen in Entwürfe aufzunehmen, bei denen diese Einstellungen aktiviert sind.

Weitere Informationen zu Design-Datenschutzeinstellungen findest du in diesem Hilfecenter-Artikel(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet).

Canva setzt sich dafür ein, die Sicherheit von Schülern und Lehrkräften bei der Nutzung von Canva for Education zu gewährleisten. Wir sind ein vertrauenswürdiger Partner für Schulen und Bezirke und bemühen uns, die Verpflichtungen zur Einhaltung von Schülerdaten gemäß geltendem Recht zu erfüllen oder zu übertreffen. Canva for Education und unsere Datenschutzrichtlinien sind darauf ausgelegt, unseren Verantwortlichkeiten gemäß dem Family Educational Rights and Privacy Act (FERPA) und dem Children’s Online Privacy Protection Act (COPPA) gerecht zu werden. Die Einhaltung wurde von iKeepSafe(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) zertifiziert.

Canva ist Unterzeichner des United States National Data Privacy Agreement (entworfen vom Student Data Privacy Consortium) und hat diese Mustervereinbarung mit einer Reihe von Staaten in den Vereinigten Staaten unterzeichnet. Für Staaten oder Bezirke, die die nationale Datenschutzvereinbarung nicht unterzeichnet haben, bietet Canva einen Datenverarbeitungszusatz(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet)(DPA) an, der automatisch in deine Vereinbarung mit uns aufgenommen wird. Canva prüft auch Datenschutz- und Datenfreigabevereinbarungen auf Landes- oder Bezirksebene. Um herauszufinden, wie du eine nationale Datenschutzvereinbarung mit Canva abschließen oder eine Vereinbarung zur Überprüfung bereitstellen kannst, sende eine E-Mail an edu-experts@canva.com. Wenn bereit bist, mit Canva loszulegen, gehe zu: https://www.canva.com/education/(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet)

Wenn du Kunde von Canva Team bist, bieten wir dir hierfür einen Datenverarbeitungszusatz(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) (Data Processing Addendum, DPA) an, der automatisch in die Vereinbarung mit uns aufgenommen wird.

Für unsere Kunden in Europa und im Vereinigten Königreich handeln wir in deinem Namen als dein Datenverarbeiter in Bezug auf alle personenbezogenen Daten innerhalb deines Teams. Damit du deinen rechtlichen Verpflichtungen nachkommen kannst, stellen wir sicher, dass der Zusatz Folgendes enthält:

Du kannst Canva jederzeit unter privacy@canva.com(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) kontaktieren.

Wenn du dich im Vereinigten Königreich befindest, ist unser örtlicher Vertreter:

European Data Protection Office UK (EDPO UK)

8 Northumberland Avenue,

London WC2N 5BY, Vereinigtes Königreich

info@edpo.com(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet).

Wenn du dich im Europäischen Wirtschaftsraum befindest, ist unser lokaler Vertreter:

European Data Protection Office (EDPO)

Regus Block 1, Blanchardstown Corporate Park,

Ballycoolen Road, Blanchardstown,

Dublin, D15 AKK1, Irland.

info@edpo.com(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet).

Canva-KI

Wir nehmen unsere Verantwortung zum Schutz deiner Daten ernst. Wir bemühen uns um Transparenz bei den Datenschutzrichtlinien, -verfahren und -technologien, die wir zum Schutz deiner Daten einsetzen.

Damit du immer die Kontrolle darüber hast, wie wir deine Daten verwenden, haben wir zwei neue Datenschutzeinstellungen eingeführt, die du selbst verwalten kannst. Eine Einstellung betrifft deine allgemeinen Nutzungs- und Aktivitätsdaten und die andere deine Nutzerinhalte. Mit diesen neuen Einstellungen kannst du wählen, welche Art von Daten du mit uns teilen möchtest und wie wir sie für das KI-Training verwenden dürfen (oder nicht).

Du kannst die Art und Weise, wie wir deine Daten erheben und nutzen, jederzeit auf der Seite Datenschutzeinstellungen(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) festlegen, ändern und verwalten.

Häufig gestellte Fragen – Nutzung von Daten zum Trainieren der Canva-KI

Canva nutzt deine Nutzerinhalte nicht zum KI-Training, wenn du diese Option in deinen Datenschutzeinstellungen(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) nicht aktivierst.

Wir entwickeln unsere KI-Funktionen basierend auf einer Kombination folgender Elemente:

  • Inhalte von Creators, die am Canva Creators-Programm(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) teilnehmen und eingewilligt haben. Für Canva Creators und die Creator-gestützte KI haben wir in den nächsten drei Jahren 200 Millionen US-Dollar vorgesehen, damit unsere Creators ein rentables Einkommen erzielen und gleichzeitig die Kreativität von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt fördern können.
  • Lizenzierte Inhalte von Medienagenturen und anderen Partnern. Beitragende, Kreative und Agenturen erhalten eine Vergütung für diese Inhalte.
  • Offen lizenzierte Inhalte.
  • Inhalte von unseren Nutzern, die ausdrücklich eingewilligt und sich explizit dafür entschieden haben, Canva bei der Entwicklung besserer KI-Funktionen zu unterstützen.
  • Allgemeine Nutzungs- und Aktivitätsdaten unserer Nutzer, die dem nicht widersprochen haben. Dazu gehören Design-Metadaten, z. B. welche Farb- und Schriftartenkombinationen bei unserer Community beliebt sind, und andere anonymisierte Informationen, die weiter unten beschrieben werden. Das Wichtigste ist, dass dies nicht deine privaten Designinhalte umfasst und du dich jederzeit dagegen entscheiden kannst.

Unser Angebot an KI-Funktionen basiert auf einer Vielzahl von Modellen und Technologien, darunter auch Open-Source-Modelle, die von unseren Partnern entwickelt wurden. Wir erlauben unseren Partnern nicht, ohne ausdrückliche Einwilligung Modelle mit Nutzerinhalten zu trainieren.

Allgemeine Nutzungs- und Aktivitätsdaten umfassen Informationen darüber, wie Menschen Canva nutzen, aber niemals deine Nutzerinhalte. Allgemeine Nutzungs- und Aktivitätsdaten beinhalten Folgendes:

  • Design-Metadaten, z. B. wie Personen Layouts, Farben und Schriftarten nutzen
  • Analysedaten, z. B. welche Funktionen du nutzt und auf welche Buttons du klickst
  • Suchanfragen, z. B. nach welchen Vorlagen und Grafiken Nutzer suchen
  • Anweisungen und Befehle, z. B. Eingaben in Magic Edit, aber nicht das Foto, das du bearbeitest

Diese Informationen helfen uns, bessere Produkte und Funktionen zu entwickeln. Wenn wir zum Beispiel wissen, welche Schriftarten am beliebtesten sind, können wir bessere Schriftartenkombinationen vorsehen und bessere Vorschläge machen. In den Datenschutzeinstellungen(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) kannst du der Freigabe dieser Daten für uns jederzeit widersprechen.

Zu deinen Inhalten gehören Dinge wie der Text in deinen Designs, Medien, die du hochlädst, und inhaltsbasierte Eingaben. Wir bezeichnen dies auch als deine „Nutzerinhalte“. Beispielsweise werden die Fotos und Videos, die du über Magic Video übermittelst, oder deine Eingaben für Magic Write als inhaltsbasierte Eingaben betrachtet. Standardmäßig verwenden wir diese Informationen nicht zum Trainieren unserer KI-Produkte und gestatten das auch Dritten nicht. Du kannst dich dafür entscheiden, diese Informationen zu teilen, um Canva zu verbessern, aber das ist vollkommen freiwillig.

Wir wissen, dass diese Daten sensibel sind. Wenn du dich also dafür entscheidest, sie zu teilen, um uns bei der Entwicklung besserer Produkte zu helfen, wenden wir strenge Kontrollen und Richtlinien zum Schutz deiner Daten an.

Du kannst die Art und Weise, wie wir deine Daten nutzen, um unsere Produkte zu verbessern, auf der Seite Datenschutzeinstellungen(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) festlegen und verwalten. Diese Einstellungen kannst du jederzeit ändern.

So willigst du ein, dass Canva deine Nutzerinhalte verwendet:

  1. Melde dich in deinem Canva-Konto an.
  2. Gehe zu den Kontoeinstellungen und klicke auf die Registerkarte „Datenschutzeinstellungen“.
  3. Gehe zum Abschnitt „Deine Inhalte auf Canva werden nicht zum Trainieren der KI verwendet, wenn du diese Option nicht aktivierst“ und aktiviere die Option.

So verwaltest du, wie Canva deine allgemeinen Nutzungs- und Aktivitätsdaten verwendet:

  1. Melde dich in deinem Canva-Konto an.
  2. Gehe zu den Kontoeinstellungen und klicke auf die Registerkarte „Datenschutzeinstellungen“.
  3. Gehe zum Abschnitt „Wenn du diese Option nicht deaktivierst, helfen deine Verwendung und Aktivitäten Canva dabei, bessere KI-Funktionen zu entwickeln“ und deaktiviere die Option.

Canva Creators haben die volle Kontrolle über die Verwendung ihrer Inhalte und Daten. Creators können die Mitwirkung am KI-Trainingsprozess von Canva jederzeit beenden, indem sie ihre diesbezüglichen Einstellungen über das Formular zur Unterstützung der Creators(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) ändern.

Ein wesentlicher Grundsatz bei Canva lautet „Sei gut zu anderen“ und das betrifft auch die Art und Weise, wie wir mit deinen Daten umgehen. Der Schutz deiner Daten ist für uns von zentraler Bedeutung. In unserem Trust Center findest du nähere Informationen darüber, wie wir deine Privatsphäre(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) schützen und für die Sicherheit(wird in einer neuen Registerkarte oder einem neuen Fenster geöffnet) deiner Daten sorgen.

Standardmäßig gestatten wir Dritten nicht, KI mit deinen Nutzerinhalten zu trainieren. Wenn du allerdings einwilligst, dass Canva deine Nutzerinhalte für KI-Training verwendet, teilen wir deine Nutzereinhalte möglicherweise gelegentlich mit unseren vertrauenswürdigen Partnern, die uns bei der Verbesserung unserer KI-Produkte unterstützen. Du kannst sicher sein, dass wir diese Drittanbieter gründlich überprüft haben und strenge Maßnahmen und Richtlinien anwenden, um die Sicherheit und den Schutz deiner Daten zu gewährleisten.

Für Nutzer von Canva Education sind die Datenschutzeinstellungen nicht verfügbar. Das heißt, diese Nutzer können diese Einstellungen weder akzeptieren noch ablehnen. Canva nutzt die Nutzerdaten von Schülern, die Canva Education verwenden, nicht für KI-Training und diese Nutzer können dieser Datenschutzeinstellung nicht zustimmen.

Nutzer mit einem Canva für Teams-Konto werden feststellen, dass dieses Steuerelement auf der Seite „Datenschutzeinstellungen“ derzeit nicht verfügbar ist. Die betreffende Einstellung kann nur der Teamadministrator ändern und verwalten. Die Option zur Einwilligung wird bald freigeschaltet und wir informieren dich, wenn es soweit ist. Das heißt: Wir verwenden deine Nutzerinhalte nicht zum Verbessern und Trainieren der KI und wir gestatten das auch Dritten nicht.

Nein. Wenn du dich unter canva.com/apps für die Nutzung einer Drittanbieter-App entscheidest, gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien des Drittanbieters. Du solltest dich darüber informieren, wie der Drittanbieter deine Daten und Nutzerinhalte verwendet, bevor du die App des Drittanbieters nutzt.

Konformitätszertifikate

FERPA-konform
COPPA-konform