20 moderne Schriftarten für deine Marke

Fonts und Stifte: Moderne Schriftarten für deine Marke

Schriftarten haben einen enormen Einfluss darauf, wie deine Marke wahrgenommen wird – von traditionell bis hin zu elegant und formell: 20 moderne Fonts zum Ausprobieren.

Egal, ob du deine Marke von Grund auf neu gestaltest oder deinem Logo bzw. deiner Website einfach einen modernen Anstrich verpasst – wir von Canva wollen dir dabei helfen, den perfekten Font für dein Projekt zu finden.

Im folgenden Artikel haben wir deshalb 20 einzigartige Font-Kombinationen zusammengestellt, die dir ein wenig Inspiration für dein eigenes Markendesign mit Canva Pro liefern sollen – unserem einfachen Design-Tool, mit dem auch Neugründer ihr Unternehmen im Nu schick in Szene setzen können. Alle hier gezeigten Fonts sind in Canva kostenlos nutzbar und wir geben auch in den Bildern Branchen- und Zweck-Empfehlungen, sodass du sofort eine passende Schriftarten-Kombination für deine Marke ausprobieren kannst.

1. League Spartan

LeagueSpartan

League Spartan Schriftart

League Spartan ist ein moderner Font mit klarer Struktur und geometrischen Formen. Die Schriftart hebt sich besonders gut gegen den eleganten und eher traditionellen Stil von Libre Baskerville ab. Eine Serifenschrift für deinen Haupttext sorgt zudem dafür, dass die präsentierten Infos einfacher zu lesen sind.

2. Julius Sans One

Julius Sans One

Julius Sans One Schriftart

Julius Sans One bietet feine Linien und ihre höhere Buchstabenbreite macht die Schriftart ideal für ins Auge stechende Displays. In Sachen Leichtigkeit passend, stellt Josefin Sans dabei einen tollen Gegenspieler für den Haupttext dar. Kontraste zwischen Fonts sind der Schlüssel zu tollen Design-Looks und League Gothic dient als perfekte Barriere zwischen Titel und Text.

3. Archivo Black

Archivo Black

Archivo Black Font

Ein eindrucksvoller, rundlicher Font, gepaart mit einem leichteren, schmalen Font, ist eine tolle Kombination für dein Design. Alle drei Schriftarten in diesem Beispiel wirken stark und maskulin und sind einfach zu lesen.

4. Libre Baskerville

Libre Baskerville

Libre Baskerville Schriftart

Hab keine Angst davor, nur eine einzige Schriftart quer durch deine gesamte Marke zu verwenden. Fonts mit vielen verschiedenen Ausführungen zu finden, so wie etwa Libre Baskerville, ist ein schlauer Weg, um deinem Design jede Menge Nuancen zu verleihen, ohne es dabei unnötig kompliziert zu gestalten.

5. Bebas Neue

Bebas Neue

Bebas Neue Schriftart

Bebas Neue ist einer der aktuellen Lieblinge der Design-Industrie. Die Schriftart ist schmal und bietet klare Formen, wodurch sie sich bestens als Font für Überschriften eignet. Der Gegensatz zwischen Bebas und Montserrat sorgt indessen für einen ordentlichen und modernen Look.

6. Lora

Lora

Lora Font

Lora bietet gemalte Kurven, die den Font elegant und kultiviert wirken lassen. Die Kombination aus kursiven sowie regulären Passagen erzeugt dabei einen charmanten, femininen Eindruck.

7. Roboto Condensed

Roboto Condensed

Roboto Condensed Schriftart

Roboto Condensed ist eine Sans-Serif-Schriftart, die sich aber dennoch eher wie eine Serifenschrift liest und deshalb eine tolle Wahl sowohl für Überschriften wie auch den Haupttext ist.

8. Cooper Hewitt Heavy

Cooper Hewitt Heavy

Cooper Hewitt Heavy Font

Mit starken Bögen und Kurven ist Cooper Hewitt eine klassische Schriftart mit ausgezeichneten Variationen, die ihr jeweils für Überschriften, Zwischenüberschriften sowie den Haupttext nutzen könnt.

9. Playfair Display

Playfair Display

Playfair Display Schriftart

Playfair Display ist ein fantastischer Font für Hochzeits- oder andere Einladungen. Der schwere Stil von Playfair Display Black hebt sich dabei wundervoll von Playfair Display Italic ab und kreiert harmonisch visuelle Hierarchien.

10. Norwester

Norwester

Norwester Schriftart

Norwester ist ein geradezu nach Aufmerksamkeit schreiender Font mit geometrischen Formen, der sich am besten für Überschriften eignet. Die stimmige Kombination mit Kollektif und Montserrat wirkt strukturiert, attraktiv und schön abgerundet.

11. Source Sans Pro und Source Serif Pro

Source Sans + Serif Pro

Source Sans Pro und Source Serif Pro Schriftarten

Source Sans Pro und Source Serif Pro wurden designt, um als Font-Paar genutzt zu werden. Die Schriftarten sind ein weiteres tolles Beispiel dafür, wie man Serifen- und Sans-Serif-Schriftarten wunderbar zu typographischen Harmonien verbinden kann.

12. Yellowtail

Yellowtail

Yellowtail Schriftart

Ein weiteres spannendes Paar ist die dick gemalte Kalligraphie-Schriftart Yellowtail mit ihrem heiteren Mix aus verbundenen Buchstabenformen in Kombination mit dem fetten und eher klassischen Font Open Sans Bold sowie dem leichteren Open Sans Light.

13. Cinzel

Cinzel

Cinzel Font

Die Schriftart Cinzel wirkt modern, obwohl sie vom klassischen Roman-Font inspiriert wurde. Zusammen mit den grazilen Linien von Quattrocento und Loras Kurven, hast du hier eine fabelhafte Font-Kombination für Überschriften oder Einladungen.

14. Oswald

Oswald

Oswald Schriftart

Oswald wurde als Web-Font neu designt, um für alle möglichen Texte, die am Bildschirm gelesen werden, herzuhalten. Im Zusammenspiel mit Montserrat Extra-Light und Cooper Hewitt wird daraus eine hocheffektive und leicht zu lesende Font-Kombination für digitale Inhalte.

15. Cooper Hewitt Thin

Cooper Hewitt Thin

Cooper Hewitt Thin Schriftart

Berichte benötigen weniger komplizierte Font-Kombinationen, weshalb dieses Trio hier eine ideale Wahl für derartige Dokumente darstellt. Nur keine Angst davor, auch schlanke Fonts für Überschriften zu verwenden – mit solchen Schriftarten könnt ihr nämlich umso besser die Struktur und Buchstabenform des jeweiligen Fonts in den Mittelpunkt rücken.

16. Bodoni FLF

Bodoni

Bodoni FLF Font

Bodoni ist als klassischer Magazin-Font bekannt. Massimo Vignelli meinte, dass „Bodoni eine der elegantesten Schriftarten, die je designt wurden“ sei. Die Verwendung von Bodoni in Kombination mit dem gegensätzlichen Font Montserrat wirkt stilsicher und modern.

17. Merriweather

Merriweather

Merriweather Font

Merriweather wurde speziell für die Verwendung im Internet designt und bietet sich nicht unbedingt als Print-Font an. Die Kombination aus ihren fetten sowie regulären Varianten sorgt dafür, dass Texte leicht lesbar sind, und sieht klassisch schick aus.

18. League Gothic

League Gothic

League Gothic Schriftart

League Gothic hat einen eindeutig schlanken Look mit Ähnlichkeiten zur Schriftart Archivo Narrow, setzt sich aber dennoch wunderbar gegen die runden Formen vom Font Kollektif ab, der als stilsichere Barriere zwischen Überschrift und Haupttext dient.

19. Montserrat

Montserrat

Montserrat Font

Zeitgenössisch und cool, ist Montserrat ein ausgezeichnetes Beispiel für eine dünnlinige Schriftart, die sich perfekt für Überschriften eignet, während ihre fetteren Varianten sich für Zwischenüberschriften und den Haupttext anbieten. Montserrat hat einen klaren, strukturierten und einfach zu lesenden Look und die Anwendung von Montserrat Light für Überschriften lockert zudem das Schriftbild gekonnt auf.

20. Anton

Anton

Anton Schriftart

Als Sans-Serif-Kombination ist Anton die überarbeitete Version einer traditionellen Werbungs-Schriftart, die mit ihren starken, geometrischen Formen geradezu dafür gemacht ist, die Aufmerksamkeit der Leser auf sich zu ziehen. Um noch mehr Eindruck zu generieren, kannst du sie mit Open Sans Light zu wundervoll kontrastreichen Looks kombinieren.

Indem du essenzielle visuelle Elemente kombinierst, kannst du deinem Unternehmen Persönlichkeit und Ausdruck verleihen – genau deshalb ist die Anwendung von passenden Fonts auch so ein grundlegender Schritt auf dem Weg zur perfekt gestalteten Marke. Wir hoffen, dass dir die obigen Kombinationen ein wenig Inspiration für deine eigenen Designs liefern konnten und wünschen viel Spaß beim Gestalten. Jetzt einfach in Canva gleich loslegen!

Deine Geheimwaffe für beeindruckende Designs