So entfernst du mit Canva den Hintergrund von einem Bild

BANNER-Canva-Background-Remover

Hintergründe von Bildern entfernen klingt kompliziert – muss es aber nicht sein! Wir zeigen dir, wie du den super einfachen Background Remover in Canva einsetzt.

Wer die Vordergründe von Bildern von ihren Hintergründen trennen wollte, brauchte früher nicht nur einiges an Geschick, sondern auch viel Zeit. Jetzt geht das alles viel einfacher: In Canva Pro steht dir der Background Remover zur Verfügung, der Hintergründe in wenigen Klicks entfernt, sodass du dich auf das Wesentliche konzentrieren kannst: das neue Design mit dem ausgeschnittenen Motiv.

Wann & warum entfernt man Hintergründe überhaupt?

Eine gute Frage, auf die es viele Antworten gibt! Einer der Hauptgründe – und wohl auch der offensichtlichste – ist, dass du ein schönes Bild von dir oder anderen Personen bzw. Motiven im Vordergrund hast und dieses gerne verwenden möchtest, der aktuelle Hintergrund aber schlicht nicht dazu passt.

Beispielsweise könntest du das perfekte Foto von dir haben, das du gerne auf einen Lebenslauf packen möchtest – der Hintergrund sieht aber nicht gut aus oder ist einfach nicht passend für einen professionellen Kontext. In diesem Fall könntest du den Hintergrund einfach entfernen und durch einen neutralen ersetzen.

Eventuell möchtest du den Hintergrund aber auch einfach aufwerten, indem du ihn durch ein schickes Design ersetzt. So könntest du den Hintergrund von einer Aufnahme, die in deinem Wohnzimmer entstanden ist, entfernen, nur um dich per neuem Hintergrundbild im Anschluss direkt auf eine „Raumstation zu beamen“. Oder du hast ein Foto von dir in einem schicken grünen Pulli und willst den ursprünglich grauen Hintergrund so abändern, dass die Farbe besonders gut zur Geltung kommt.

Ab und an kann es auch sein, dass du ein Foto-Objekt (etwa bei Produktfotos) mit anderen kombinieren oder es multiplizieren möchtest – und auch dafür muss zunächst der Hintergrund entfernt werden. Ein gutes Beispiel wären etwa Filmposter, für die zunächst die Hauptdarsteller einzeln in coolen Posen fotografiert werden, bevor sie – ohne Hintergrund – in eindrucksvolle Gruppenbilder zusammengefügt und schließlich vor einen neuen, zum Film passenden Hintergrund gesetzt werden.

Wir zeigen dir nun, wie du in Canva den Hintergrund eines Bildes ganz einfach entfernen kannst.

So verwendest du den Background Remover in Canva Pro

Um den Background Remover von Canva einzusetzen, musst du einfach nur:

  1. Dich bei Canva anmelden und die kostenpflichtige Version Canva Pro freischalten (auch als Testversion verfügbar)
  2. Deine gewünschten Bilder hochladen oder aus der Bildersammlung auswählen
  3. Das Bild, dessen Hintergrund du entfernen möchtest, in dein Design einfügen
  4. Dann bei den Effekten den Background Remover anwenden und wie von Zauberhand den Hintergrund verschwinden lassen
  5. Dein Motiv danach einfach an die gewünschte Stelle ziehen und gegebenenfalls einen neuen Hintergrund einfügen

Warum auch immer du den Hintergrund entfernen möchtest, der Background Remover kann dir dabei helfen. Deshalb wollen wir dir im Folgenden nun Schritt für Schritt erklären, wie genau du deine Bilder damit bearbeitest.

Schritt 1: Melde dich bei Canva an & schalte Canva Pro frei

Der Canva Background Remover ist ein Feature, das nur in Canva Pro verfügbar ist – deshalb musst du dir zunächst mal ein kostenloses Canva-Konto anlegen und dort kannst du dann die kostenpflichtige Version Canva Pro freischalten. Nutzt du Canva Pro zum ersten Mal, dann kannst du in seiner Testversion alle Features ausgiebig ausprobieren, bevor du dafür bezahlst.

Schritt 2 & 3: Wähle ein Bild aus oder lade eins hoch & füge es in dein Design ein

Sobald du bei Canva bzw. Canva Pro angemeldet bist, kannst du das Foto, dessen Hintergrund du entfernen möchtest, in den Editor hochladen. Klicke dazu links auf „Uploads” und wähle dann die Datei von deiner Festplatte aus. Oder du wählst ganz einfach ein Bild aus der umfangreichen Bilddatenbank von Canva. So oder so, um das Bild auf die Arbeitsfläche zu bringen, musst du es im Anschluss nur noch anklicken oder per Click-and-Drag aus der Ablage links in einen bestimmten Bereich auf deiner Arbeitsfläche ziehen.

Schritt 4: Entferne den Hintergrund

Es mag kaum zu glauben sein, aber die beiden vorigen Schritte sind eigentlich komplizierter als das Entfernen des Hintergrunds selbst. Hierfür klickst du einfach auf „Effekte” in der Leiste oben (achte darauf, dass das Bild ausgewählt ist!) und wählst dann in der Liste links „Background Remover” aus. Nun kannst du dich entspannt zurücklehnen und ein paar Schluck Tee oder Kaffee trinken, während du darauf wartest, dass Canva für dich die ganze Arbeit übernimmt.

Bei Bildern, die bei schlechter Beleuchtung aufgenommen wurden oder die viele Schatten haben, können ab und an kleine Fehler wie Lücken oder dunkle Stellen auftauchen, auch wenn wir ständig daran arbeiten, das Entfernen von Hintergründen noch besser zu machen. Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt es sich also, Fotos zu wählen, deren Vordergrund sich deutlich vom Hintergrund abhebt.

Schritt 5: Ziehe das Motiv an die gewünschte Stelle & füge eventuell einen neuen Hintergrund ein

Das Entfernen des Hintergrunds ist mit den vorigen drei simplen Schritten schon getan – wir möchten dir aber auch noch verraten, wie du einen neuen Hintergrund für das ausgeschnittene Motiv einsetzt.

Klicke hierzu entweder auf die Schaltfläche „Hintergründe” in der Leiste links oder lade wiederum unter „Uploads” ein eigenes Hintergrundbild hoch. Hast du ein passendes Design gefunden, musst du lediglich darauf klicken und schon wird es auf deine Arbeitsfläche übertragen.

Bei eigenen Hintergrundbildern kann es sein, dass du die Reihenfolge der Elemente auf deiner Arbeitsfläche anpassen musst, damit das Bild auch wirklich hinter allen anderen Elementen liegt. Hierfür fügst du es zunächst in die Arbeitsfläche ein und klickst dann mit der rechten Maustaste darauf. Im Anschluss einfach noch „In den Hintergrund verschieben” auswählen, und schon ist alles dort, wo es sein sollte.

Das ausgeschnittene Bild (wie alle anderen Elemente) kannst du übrigens auch skalieren (also größer oder kleiner machen), indem du es zunächst markierst und es dann einfach in die gewünschte Größe ziehst.

Design-Inspiration für den Background Remover

Falls du noch Inspiration dafür brauchst, was du mit deinen ausgeschnittenen Bildern alles machen könntest, hätten wir hier ein paar Ideen:

Schicke Social Posts

Egal, ob du einfach selbst einzigartige Social Posts kreieren möchtest oder für deine Marke etwas Werbung machen willst, mit dem Background Remover kannst du ganz einfach äußerst schicke Designs gestalten. Klicke oder swipe einfach nach rechts im Bild, um zu sehen, wie es entstanden ist.

Collage als Geschenk

Schneide doch witzige oder süße Bilder deiner Liebsten zu und gestalte als Geschenk schicke Collagen mit Lieblingsblumen, Stickern und mehr. So wie hier (klicke auf den kleinen Pfeil rechts im Bild unten – oder swipe – und sieh, wie es entstanden ist):

Ein kleines Kunstwerk

Gestalte mit verschiedenen ausgeschnittenen Symbolen und Hintergründen ein kleines Kunstwerk, das du auf deinen Social Media Accounts teilen kannst. Hier wäre eine spannende Kreation (klicke wieder einfach auf den kleinen Pfeil rechts – oder swipe – und schon siehst du, wie es entstanden ist):

Wie du siehst, ist das Entfernen oder Austauschen von Hintergründen wirklich kinderleicht und geht zudem super flott. Natürlich kannst du deine ausgeschnittenen Bilder auch mit allen anderen Elementen im Canva Design-Editor kombinieren – von schicken Vorlagen und Hintergründen über (animierte) Sticker bis hin zu Fotos aus unserer umfangreichen Bilddatenbank.

Was auch immer du Kreatives vorhast, wir wünschen dir viel Spaß beim Gestalten und Experimentieren mit unseren Tools und Designs!

Verwandte Artikel

Alle anzeigen

Erwecke deine Ideen innerhalb von wenigen Minuten zum Leben.

Mit dem einfachsten Designprogramm der Welt kannst du dich selbst ausdrücken.