Welche Farben passen zusammen? Erstelle schöne Farbschemas

Welche Farben zusammenpassen, hängt davon ab, was du mit deinem Design erzielen möchtest. Egal ob Harmonie oder Kontrast, wir helfen dir mit unserer Übersicht, Farben erfolgreich in deinem Design zu kombinieren.

Was haben dein Spiegel und dein PC-Bildschirm gemeinsam? Richtig, vor beiden musst du öfters zwischen Farben wählen. Ob du es glaubst oder nicht, aber zu wissen, welche Farben optimal zueinander passen, kannst du in beiden Fällen gleich gut anwenden – ob bei der Auswahl eines Outfits und beim Entwerfen eines Web-Auftritts.

Mithilfe der Farbpsychologie und anhand von Beispielen erklären wir dir, welche Farben du gut zusammen einsetzen kannst. Egal, ob du Kontrast oder Harmonie schaffen oder einfach eine bestimmte Farbe gut kombinieren möchtest, hier gehen wir näher auf mögliche Farbkombinationen ein, um dir dabei zu helfen, ein stimmiges Farbschema zu kreieren.

Woher weiß man, welche Farben zusammenpassen?

Bevor wir auf einzelne Farbtöne eingehen, solltest du ein paar Grundlagen zur Farbenlehre kennenlernen. Welche Farben zusammenpassen, lässt sich wunderbar anhand eines Farbkreises ablesen. Im Farbkreis befinden sich insgesamt 12 Farben. Zunächst wären da die drei Primärfarben, Rot, Gelb und Blau. Aus diesen mischen sich die Sekundärfarben Grün, Orange und Violett. Mischt du Primär- und Sekundärfarben miteinander, erhältst du weitere Abstufungen der Farben.

View this post on Instagram

 

A post shared by Greenleaf & Blueberry® (@greenleafblue) on

Warum werden die Farben in einem Kreis dargestellt, fragst du dich? Das ist deshalb so, weil es hilft, die Komplementärfarben auf einen Blick zu erkennen. Das sind jene Farben, die sich am meisten voneinander absetzen – also sich auf der gegenüberliegenden Seite des Kreises befinden. Mithilfe dieses interaktiven Farbkreises kannst du Komplementär- und anderen Farben schnell erkennen.

Welche Farben passen zusammen, um Kontrast zu schaffen?

Du möchtest Aufmerksamkeit bekommen und alle Blicke auf dein Design ziehen? Dann musst du für Kontrast sorgen. Am einfachsten lässt sich Kontrast erzielen, wenn du zwei Farben benutzt, die sich im Farbkreis gegenüber stehen. Geeignete Farbkombinationen für diesen Zweck wären Gelb und Lila, Rot und Grün oder Blau und Orange. Dies sind allerdings nur passende Kombinationen, wenn es rein nach der Farbtheorie geht, denn für das Auge können diese krassen Gegensätze sogar eher störend wirken.

View this post on Instagram

 

A post shared by Canva (@canva) on

Im Alltag triffst du daher auf solche Farbschemas und Farbpaletten nur sporadisch. Tatsächlich schwören etliche Betriebe auf ganz andere Farbkombinationen. Discounter greifen häufig zu Rot und Weiß oder auch Gelb und Schwarz, denn dieses Farb-Ensemble kommt auch in der Natur häufig als Warnfarbe bei Tieren vor. Genauso wie Salamander und Wespen auf ihre Giftigkeit aufmerksam machen möchten, wollen eben auch die Supermärkte auf ihre Tiefstpreise hinweisen. Eine weitere beliebte professionelle Farbkombination ist Blau und Weiß.

In dieser Poster-Vorlage wird Gelb als Signalfarbe eingesetzt, die sich stark von Weiß und Schwarz absetzt und so Kontrast erzeugt:

Welche Farben passen zusammen, um Harmonie zu schaffen?

Für jeden von uns bedeutet Harmonie natürlich etwas anderes, aber in der Theorie versuchst du hier Farben zu kombinieren, die die Augen nicht zu sehr anstrengen, sondern entspannen. Am einfachsten schaffst du Harmonie, indem du warme Farbtöne mit anderen warmen Farbtönen mischt und kalte eben mit kalten Farbtönen. Es hilft auch immer, wenn du Farbtöne wählst, die bereits in einem Bild deines Designs vorkommen.

View this post on Instagram

 

A post shared by Canva (@canva) on

Als besonders harmonisch werden Pastellfarben empfunden, also hellere Varianten der Primär- oder Sekundärfarbe. Starke Kontraste mit gegensätzlichen Farben solltest du bei harmonischen Farbschemas hingegen meiden. Möchtest du trotzdem etwas Abwechslung in dein Design bringen, dann greif lieber zu einer dunkleren Farbvariante einer warmen beziehungsweise kalten Farbe. Diese hebt sich von den sanften Pastelltönen ab, ohne das Auge zu sehr zu belasten.

In dieser Geburtstagsparty-Vorlage werden helle und dunkle Varianten der gleichen Farbe harmonisch miteinander angewendet:

Welche Farben passen zu Grau?

Obwohl Grau als Adjektiv im Sprachgebrauch eher abwertend benutzt wird („graue Maus“, „grauer Tag“,...) und oft mit hohem Alter verbunden wird, sieht es in der Designwelt ganz anders aus. Grau ist ein wirkliches Allround-Talent und du kannst es ganz einfach mit jeder Farbe kombinieren. Als nahe Verwandtschaft von Schwarz und Weiß, passt Grau sprichwörtlich zu jeder Farbe, selbst zu anderen Grautönen. Davon gibt es übrigens mehr als man denkt und zwar mit allen möglichen Untertönen. Bevor du nun aber alles auf die Farbe Grau setzt, bedenke, dass ein komplett graues Design auch etwas zu viel des Guten sein kann.

View this post on Instagram

 

A post shared by Canva (@canva) on

Such dir am besten eine Primärfarbe oder Sekundärfarbe aus der üppigen Farbpalette aus und verwende diese, um Akzente zu setzen. Schon leichte Elemente in Gelb können deinem Grau-dominierenden Design viel Schwung verpassen. Auch hier macht es Mutter Natur vor: Ähnlich wie die Sonne durch die grauen Wolken strahlt, so wird auch dein graues Design leuchten, wenn du einen Hauch von Gelb einbaust.

Bei dieser Vorlage gibt etwa das Cyan-Blau dem grauen Design den passenden Hauch an Frische:

Welche Farben passen zu Rot?

Rot wird als warme Farbe klassifiziert, da sie mit Hitze in Verbindung gebracht wird. Dies kommt von der simplen Beobachtung, dass Objekte, wie zum Beispiel Metalle, rot glühen, wenn sie erhitzt werden. Im Vergleich zu Gelb und Orange, wird Rot als aggressiver wahrgenommen, weswegen Rot auf Skalierungen oft das finale Warnsignal symbolisiert. Beispiele hiervon wären etwa die Alarmstufe Rot oder eine Ampel.

View this post on Instagram

 

A post shared by Canva (@canva) on

Rot ist auffällig und aussagekräftig, weswegen die Farbe oft aufgehellt bzw. abgedunkelt wird, um sie sanfter zu machen und sie weitläufiger zu gebrauchen. Möchtest du Rot in seiner knalligen Form benutzen, dann wende es dezent an. Mit anderen Worten: Greife zu Schwarz-, Grau- und Weißtönen, um das Beste aus dem kräftigen Rot herauszuholen.

Ein gut ausbalanciertes Design mit Rot als dezentem Hauptdarsteller bietet diese moderne Restaurant-Flyer-Vorlage:

Welche Farben passen zu Blau?

Blau ist eine der drei Primärfarben und die einzige unter ihnen, die als kalte Farbe eingestuft wird. Mit ihr wird in der Regel Kälte und Gelassenheit in Verbindung gebracht. Obwohl Naturelemente wie Wasser und Wind streng genommen farblos sind, werden diese symbolisch mit der Farbe Blau dargestellt. Blau ist bei Weitem die beliebteste Primärfarbe und quasi das Schwarz unter Farben, da ein klassisches Blau zeitlos ist und in viele Designs passt.

View this post on Instagram

 

A post shared by Canva (@canva) on

Die Beliebtheit der Farbe ist besonders bei Lebensläufen zu sehen, da der Farbton nun mal schlicht und professionell wirkt. Fakt ist, die Farbe taucht in vielen Arbeitsverhältnissen auf, ob als Ausgangsfarbe von IT Symbolen, Hyperlinks, Uniformen oder Anzügen. Dadurch wird Blau häufig mit Effizienz und Autorität verbunden. Die Farbe Blau passt problemlos zu anderen kühleren Farben, wie zu Violett und verschiedenen Grüntönen. Möchtest du allerdings Kontrast schaffen, dann greife am besten zu warmen Farben, wie Orange oder Gelb.

In dieser Lebenslauf-Vorlage dominiert das klassische Blau, ohne vom Inhalt abzulenken:

Welche Farben passen zu Gelb?

Neben Rot und Blau ist Gelb die dritte Primärfarbe und gehört zu den wärmeren Farbtönen. Gelb wird oft anstelle von Gold oder zumindest symbolisch eingesetzt, denn Gold ist nunmal schwieriger verfügbar als Farbe – das beste Beispiel wäre die deutsche Flagge. Gelb passt zu allen weiteren warmen Farbtönen, es gesellt es sich häufig und gerne auch zu Brauntönen und wirkt dort als Kontrast, der aber gleichzeitig harmoniert.

View this post on Instagram

 

A post shared by Canva (@canva) on

In der Natur gilt grelles Gelb, ähnlich wie Rot, als Warnfarbe und soll abschrecken. Auch bei Designs solltest du Gelb als Farbe eher als Krönung einsetzen und weniger als Hauptfarbe. Eine weitere Farbe, die gerne mit Gelb gesehen wird, ist Grau, insbesondere der Farbton Anthrazit. Auch Grüntöne passen gut zu Gelb. Möchtest du hingegen einen sehr starken Kontrast setzen, dann greife zu Lila, denn dies ist die Farbe, die sich am meisten von Gelb absetzt.

Den Unterschied beim Einsatz der Farbe kannst du anhand dieser zwei Designs sehen, bei denen Gelb jeweils eine völlig andere Rolle spielt:

Welche Farben passen zu Orange?

Auch Orange ist eine Sekundärfarbe, die durch den Mix von Rot und Gelb entsteht. Bis die Farbe Orange im 15. Jahrhundert einen eigenen Namen bekam, wurde sie lange Gelb-Rot genannt. Gerade in den 70er-Jahren erlebte Orange als Farbe eine regelrechte

Revolution und wurde in vielen Kleidungsstücken und Einrichtungsgegenständen verwendet. Orange kannst du ganz sorglos mit anderen warmen Farben in Designs einsetzen.

View this post on Instagram

 

A post shared by Canva (@canva) on

Ähnlich wie bei Rot und Gelb wird mit Orange Wärme in Verbindung gebracht, weshalb der Farbton besonders im Sommer gerne verwendet wird. Der Sommer ist vorbei? Brauntöne eignen sich hervorragend als Partner von Orange und geben deinem Design etwas Natürliches und Herbstliches. Da die Farbe ihren Namen von der Orangenfrucht bekommen hat, wird auch die Eigenschaft der Frische gerne mit ihr verbunden.

Besonders als Pastellton macht Orange einen entspannten Eindruck, wie etwa in dieser Festival-Flyer-Vorlage hier:

Welche Farben passen zu Grün?

Grün ist eine Sekundärfarbe, die du durch das Mischen von Gelb mit Blau bekommst. Streng genommen gehört Grün zu den kälteren Farben und normalerweise harmonieren kalte Farben eher mit kälteren Farben. Grün ist jedoch eine Ausnahme. Da Grün als Farbe in der Flora häufig vorkommt, passt es wunderbar auch zu wärmeren Farben, schließlich erinnert es an die Natur. Apropos Natur, bei Grün in Kombination mit einer warmen Farbe gilt das Prinzip der Pflanze: Viel Grün und den warmen Farb-Partner dezent einsetzen.

View this post on Instagram

 

A post shared by Canva (@canva) on

Auch Grün kann unter Umständen als Signal- oder Warnfarbe benutzt werden, jedoch symbolisiert die Farbe dann eher Zulassung. Grün nimmt im heutigen Zeitalter immer mehr an Bedeutung zu, da der Erhalt der Natur für viele Menschen, Betriebe und auch Marken im Fokus steht. Mit Grün in deinen Designs wirst du die kommenden Jahre immer klar im Farbtrend liegen.

Natur pur! Selbst schlichte Logos bekommen durch den Einsatz von Grün eine organische Wirkung:

Welche Farben passen zu Lila/Violett?

Im Vergleich zu Grün oder Rot wurde Lila als Farbe erst sehr spät entdeckt und tauchte zum ersten Mal unter dem Namen Purpur auf. Die Farbe Lila hat daraufhin viele Namen dazu bekommen, die mittlerweile alle eigenständige Farbtöne sind. Violett wäre die offizielle Bezeichnung, aber im Deutschen ist der Name Lila beliebter. Übrigens gehört auch Magenta in die Familie der violetten Farbtöne, wobei viele beim Namen eher an Pink denken.

View this post on Instagram

 

A post shared by Canva (@canva) on

Nicht nur bei den Namen zeigt die Farbe Lila Vielseitigkeit, sondern auch wenn es um Farbkombinationen geht. Lila wird fälschlicherweise gerne als warme Farbe bezeichnet, tatsächlich gehört sie zu den kälteren Farben. Dieser Zwiespalt gibt Lila jedoch den Vorteil, dass es wunderbar sowohl mit kälteren Farben als auch mit wärmeren Farben harmoniert.

Ein gutes Beispiel ist in dieser Speisekarten-Vorlage das dunkle Violett, das dabei hilft, das hellere Fuchsia hervorzuheben, ohne überladen zu wirken:

Jetzt hast du hoffentlich eine gute Basis für alle bekannteren Farben bekommen und weißt welche Farben gut zusammenpassen, um Kontrast oder Harmonie zu schaffen. Für welche Farbkombinationen du dich letztendlich entscheidest, bleibt natürlich dir überlassen. Merke dir einfach, dass es warme und kalte Farbtöne gibt, deren Wirkung du durch den Zusatz von Weiß oder Schwarz zusätzlich gänzlich verändern kannst.

Falls du jetzt gleich Lust hast, mit dem Designen loszulegen, dann kannst du das sofort in Canva machen. Viel Spaß beim Herumspielen mit den Farben!

Deine Geheimwaffe für beeindruckende Designs